PANTONE EVERYWHERE

Wer am Wochenende noch nichts vorhat und noch einen Rest Urlaubsgeld auf dem Konto bunkert, dem empfehlen wir noch bis zum 9. September ganz dringend einen Trip nach Monaco. Da führt die Firma „Pantone“ nämlich grade ihren nächsten Geniestreich durch – das Pantone Café.

pantone-cafe-monaco-pop-up

Wer oder was Pantone ist, da erinnern wir uns alle dran? Falls nicht, kommt hier eine kurze Erklärung: Das international verbreitete Farbsystem wurde im Jahr 1965 von Lawrence Herbert entwickelt und hat somit der Welt der Farben einen neuen Anstrich verliehen. Mittlerweile gibt es über 1.750 Sonderfarben, die hauptsächlich in der Grafik- und Druckindustrie angewendet werden. Wir sind ja völlig zufrieden mit gelb, rot, blau und grün… aber na gut.

An der Esplanade des Grimaldi Forums in der Stadt der Reichen und Schönen (wir sagten ja, dass man noch Urlaubsgeld übrig haben sollte) gibt es seit dem 14. Juli einen Foodcontainer, in dem man unter anderem lernt, dass 16 -1720 Strawberry Ice und 16-1731 Strawberry Pink sehr wohl unterschiedliche Farben sind. Wie blöd von uns das nicht zu wissen. Neben unserem Auge wird vor allem der Geschmackssinn beansprucht – zum Beispiel vom Eclair in 13-0221 Pistachio Green oder dem Panini mit der Farbnummer 18-1660 Tomato Red & Mozza.

11898521_1695399557359231_6572202381199055748_n

Wir sprachen am Anfang vom „nächsten“ Geniestreich. Wer es noch nicht mitbekommen hat: Verschiedene Designer schütteln mit Hilfe von Pantone ein Ass nach dem anderen aus dem bunten Ärmelchen.

Angefangen bei der besinnlichen Jahreszeit, in der wir von langweiligem, traditionellem Weihnachtsschmuck befreit werden, und endlich Farbe an den Weihnachtsbaum bekommen, bis hin zu den coolsten Bierdosen, die wir seit Langem gesehen haben. Txaber, ein Grafikdesigner aus Bilbao, gab unterschiedlichsten Biersorten eine neue Verpackung und die kommen mehr als gut an, wie wir finden.

content_size_KR_140917_pantone3

Die Krönung des Farb-Berges: In Brüssel kann man ab jetzt in der Nähe des Szene-Viertels Ixelles nach einer langen Tour durch die City ganz bequem im Pantone Hotel die Füße hochlegen. Das ist unter Garantie das farbenfrohste Hotel unter der Sonne. Im Souvenir-Shop kann man sich dann noch mal austoben, bevor man wahrscheinlich froh ist, wenn man wieder in seinen eigenen schlichten vier Wänden ist.

Bildschirmfoto 2015-09-02 um 16.50.04

Unser Fazit: Wir wollen uns das auch mal aus nächster Nähe angucken. Aber drei Tage sollten reichen. Zum Glück hat bei der WAW keiner eine rot-grün Schwäche…

 

alle Bilder von www.pantone.com