„WIR KÖNNTEN VIEL, WENN WIR ZUSAMMENSTÜNDEN“

Dass ein „gemeinsam sind wir stark“ oftmals besser funktioniert als die Lonesome-Rider-Nummer ist so klar wie Kloßbrühe. Wie man die Kleinen dabei ganz groß aussehen lässt und gelebter Team-Spirit tatsächlich aussehen kann, zeigt die WAW mit dem Manufakturen-Markt.

Wirklich schade ist es, wenn auf den großen etablierten Messen die kleinen Manufakturen fehlen. Dabei liegt das nicht an mangelnder Kreativität oder schalen Produkten – ganz im Gegenteil! Oftmals sind es gerade sie, die mit viel Liebe zum Detail und echter Handarbeit nur so vor Kreativität strotzen. Der Hund liegt an anderer Stelle begraben: den Kosten. Standgebühren, Messeaufwand, Personal und organisatorisches Handling sind für die Kleinen unter den Feinen nur schwer zu stemmen. Jetzt das große ABER: wir haben da eine Idee …!

Bye, bye Lonesome-Rider
Tschüssikowski Lonesome-Rider, dich schicken wir in die Wüste. Denn wir wissen, wir können viel (kein Konjunktiv!), wenn wir zusammenstehen! Deshalb entwickelte die WAW ein Konzept, das es gerade kleinen Manufakturen und Start-ups (vorwiegend aus dem Food- und Feinkost-Segment) ermöglicht, mit einem professionellen Auftritt auf einer etablierten Messe teilzunehmen.

Dafür haben wir einen Marktplatz der Inspirationen geschaffen, eine attraktive Gemeinschaftsfläche, auf der die jeweilige Ausstellerfläche einen eigenen Tresen, den Firmennamen, sowie den nötigen Stauraum bereithält. Erkennungsmerkmal ist ein einheitlicher Look der Holzstände und das liebevoll designte Manufakturen-Markt Logo ♥. Ob dabei Chocolatiers, Destillerien oder Manufakturen, Antipasti, Marmelade oder Knabberei – sie alle sind auf dem Manufakturen-Markt herzlich willkommen, ihre Produkte authentisch in einem professionellen Ambiente zu präsentieren.

Tabea Albrecht

manufakturenmarkt_september2016-collage


Du fühlst Dich angesprochen? Mehr Infos gibt’s auf www.manufakturenmarkt.de